Rufen Sie uns an +49 431 - 55 40 51

Artikel

Erst schauen, dann begeistert kaufen

Mit einem neuartigen Mess- und Probiersystem für Gleitsichtgläser eröffnet Petersen Optic ein ganz neues Erlebnis-Sehen.

Die Auswahl der Gleitsichtgläser erfolgt sorgfältig, die Messtechnik ist stets auf dem neuesten Stand und dennoch kommt es zu Unverträglichkeiten. Denn ein wichtiger Aspekt konnte bisher nicht berücksichtigt werden: das direkte Mitwirken des Kunden bei der Bestimmung der optimalen Justierdaten durch seine individuelle Wahrnehmung. Ein solcher Test galt bisher als technisch nicht möglich oder finanziell nicht tragbar. Ein patentiertes Verfahren hat diese Lücke nun geschlossen und ist bei Petersen Optic Standard.

Dabei setzt Petersen Optic seinen Kunden nach erfolgter sorgfältiger Augenglasbestimmung eine Gleitsichtbrille auf, die bereits die entsprechenden Brillenglaswerte enthält. So wird das Schauen des Kunden durch seine richtigen Brillengläser mit in die Messung für die neue Brille einbezogen. Diese Vorschau sorgt für höhere Genauigkeit und mehr Sehkomfort.

Beobachtungen aus der Funktionaloptometrie haben eindeutig ergeben, dass die Bewegungsmuster der Augen beim Blick durch Korrektionsgläser und besonders durch Gleitsichtgläser, grundsätzlich anders sind als beim Sehen ohne Korrektionsgläser. Daher sind diese Angaben vom Kunden für die Ermittlung seiner individuellen Brillendaten besonders wichtig. 

Auch das Kennenlernen von Gleitsichtgläsern ist problemlos möglich. „Newcomer“ können sich endlich ein Bild von dem Nutzen und der Funktion einer modernen Gleitsichtbrille machen und zudem die verschiedenen Gläserqualitäten sofort erkennen.

Ein doppelt lohnender Service, der zukünftig in keiner Gleitsichtberatung fehlen sollte. Bei Petersen Optic ist diese Zukunft schon Realität. Für eine gute und ausführliche Beratung mit allen dazugehörigen Messungen sollte ca. eine Stunde eingeplant werden. Daher wird um Terminvereinbarung gebeten.

Zurück